Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Trickbetrüger versuchen es weiter mit Anrufen
Symbolfoto: Thomas Breher

Günzburg: Trickbetrüger versuchen es weiter mit Anrufen

Am 11.11.2019 kam es wieder zu Anrufen mit betrügerischer Absicht verschiedenster Art. Die Polizei meldet zwei versuchte Trickbetrügereien in Günzburg.

Eine unbekannte Anruferin gab sich am Festnetztelefon als Bekannte aus und bat um 7.500 Euro, da sie einen Autounfall verursacht hatte und das Geld dringend benötigte. Die Angerufene gab das Gespräch an ihren Ehemann weiter. Dieser erkannte den versuchten Betrug und legte auf. Die Zeugen vergewisserten sich bei der richtigen Bekannten, diese gab an, dass sie nicht angerufen und auch nicht um Geld gebeten hätte.

Bei zwei weiteren Fällen versuchten die Trickbetrüger wieder die Masche mit den festgenommenen Tätern, die eine Liste dabei gehabt hätten, auf der die Namen der Angerufenen aufgeführt wären. Auf der Liste sollen Wertgegenstände und Bargeld in Höhe von 50.000 Euro erwähnt sein, welche bei den Betroffenen im Hause lagern sollen. Auf die Frage, warum denn die Polizei mit unterdrückter Nummer anrufen würde, erklärte der Täter, dass es sich um einen „kryptischen Anruf“ handeln würde, welcher durchaus üblich sei. Als der Geschädigte mitteilte, dass er jetzt umgehend bei der Polizei anrufen werde, legte der unbekannte Täter auf.

Auch der dritte Fall lief ähnlich ab, da aber alle Beteiligten den Trickbetrug zum Glück erkannten, konnte Schaden verhindert werden.

Anzeige