Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Ichenhausen » Großkötz: Einsatz der Rettungskräfte nach technischem Defekt

Großkötz: Einsatz der Rettungskräfte nach technischem Defekt

Am Dienstagabend, 19.11.2019, kam es in Großkötz, gegen 21.25 Uhr, zu einem Einsatz von Feuerwehr Rettungsdienst und Polizei.
In der Ortsstraße war es in einem Mehrfamilienhaus / Unterkunft zu einer zunächst unklaren Rauchentwicklung gekommen. Die eintreffenden Kräfte stellten bei der Erkundung fest, dass der Rauch aus dem Keller kam. Zwischenzeitlich konnten alle Personen die Räumlichkeiten selbstständig verlassen, um sich in Sicherheit zu bringen. Offensichtlich führte ein technischer Defekt an einer Gastherme zu einem Brand, der die Gastherme zerstörte. Die Feuerwehrler löschten den Brand ab. Die Gaszuleitung zu dem Haus wurde durch eine Fachkraft abgesperrt.

Der Rettungsdienst, der mit zwei Rettungswägen der JUH Kleinkötz und des BRK Günzburg, mit einem Notarztfahrzeug und einem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort war, sichtete vier Personen, zwei davon, im Alter von 32 und 40 Jahren, schauten nach der Ursache der Rauchentwicklung und atmeten Rauchgase ein. Sie wurden in ein Krankenhaus gefahren.

An die Einsatzstelle wurden die Feuerwehren Großkötz, Kleinkötz, Rieden und Ichenhausen alarmiert. Es waren mit den Kräften der Kreisfeuerwehrinspektion ca. 70 Feuerwehrkräfte im Einsatz. Ebenso zwei Streifen der Polizeiinspektion Günzburg. Für den neuen Kreisbrandrat Stefan Müller und dem neuen Kreisbrandmeister Benjamin Pohl war dies der erste Einsatz in ihrer jeweils neuen Funktion.

Die Polizei geht derzeit von einem Sachschaden von rund 10.000 Euro aus.

Anzeige