Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Lindau » Lindau: Bei vielen Fahrzeugen funktionierte die Beleuchtung nicht vollständig
Kelle Kontrolle
Symbolfoto: Racle Fotodesign - Fotolia

Lindau: Bei vielen Fahrzeugen funktionierte die Beleuchtung nicht vollständig

Gestern Nachmittag, am 26.11.2019, führten Beamte der Polizeiinspektion Lindau verstärkt Verkehrskontrollen im Stadtgebiet Lindau durch.
Hierbei wurden insgesamt 17 Verkehrsteilnehmer wegen unterschiedlicher Verkehrsverstöße beanstandet. Neben der Ahndung von Geschwindigkeitsverstößen wurde hier besonderes Augenmerk auf die korrekte Ausrüstung der kontrollierten Fahrzeuge gelegt.

So wurden neben einem Verkehrsteilnehmer, der 60 Liter Benzin in ungesicherten Kanistern im Kofferraum seines Fahrzeugs mitführte, auch vier Verkehrsteilnehmer beanstandet, an deren Fahrzeugen Beleuchtungseinrichtungen trotz einsetzender Dämmerung nicht oder nicht ausreichend funktionierten.

In den vergangenen vier Wochen wurden bei ähnlichen Kontrollen während der Dämmerungszeit im gesamten Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Lindau knapp 100 Fahrzeuge kontrolliert. Insgesamt mussten an einem Drittel der Fahrzeuge die lichttechnischen Einrichtungen beanstandet werden. Die Polizei Lindau bittet deshalb alle Verkehrsteilnehmer, insbesondere in der „dunklen Jahreszeit“ die Beleuchtungseinrichtungen ihrer Fahrzeuge regelmäßig zu prüfen und rechtzeitig einzuschalten, um für andere Verkehrsteilnehmer auch bei Dämmerung und Nebel sichtbar zu sein, und gefährliche Situationen im Straßenverkehr zu vermeiden.

Anzeige