Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Nördlingen » Zeugensuche: Drei Unfallfluchten im Bereich Nördlingen
Unfallflucht
Symbolfoto: Wolfilser - Fotolia

Zeugensuche: Drei Unfallfluchten im Bereich Nördlingen

Der Nördlinger Polizeiinspektion wurden am 29.11.2019 in ihrem Bereich drei Unfallfluchten gemeldet. Sie hofft auf Hinweise zu den Verursachern.

Fahrzeuge streifen sich im Begegnungsverkehr
Am 29.11.2019, um 15.50 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2221 zwischen Fessenheim und Heroldingen, Höhe Alerheim, zu einer Streifkollision im Begegnungsverkehr. Hierbei wurden bei einem BMW der linke Außenspiegel und die Fahrertüre beschädigt. Beim Unfallgegner handelt es sich um einen weißen Pkw, dieses Fahrzeug setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Es entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Beifahrertüre an Schule gestreift
Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am 29.11.2019, im Zeitraum von 10.55 Uhr bis 14.00 Uhr, auf dem Schotterparkplatz an der Schule in Fremdingen. Ein bislang unbekanntes Fahrzeug streifte die Beifahrertüre eines geparkten Volvo und verursachte einen Schaden von etwa 1000 Euro. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Lkw fährt an Kreisverkehr auf und davon
Ebenfalls am Freitag, kurz nach 13.30 Uhr, war ein VW Fox in Nördlingen von der Bundesstraße 25 abgebogen, um weiter über den Kreisverkehr auf der B466 in Richtung Oettingen zu fahren. Am Kreisverkehr hielt der VW Fox verkehrsbedingt an und ein nachfolgender Lkw fuhr auf. Als der Pkw nach dem Anstoß zur Seite fuhr, entfernte sich der Lkw auf der B466 in Richtung Oettingen. Am VW entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Trotz einer Fahndung konnte der Lkw nicht ermittelt werden. Beim flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen Lkw mit weißem Siloaufbau und roter Firmenaufschrift.

Die Polizei Nördlingen bittet bei allen genannten Unfallfluchten um Hinweise unter der Telefonnummer 09081/2956-0 um Hinweise eventueller Zeugen.

Anzeige