Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: 21-Jähriger hat sich einige Probleme eingefangen
Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: 21-Jähriger hat sich einige Probleme eingefangen

Am Freitagabend, 29.11.2019, erfüllte ein 21-jähriger rumänischer Fahrzeugführer im Bereich Neu-Ulm, bei der ESSO-Tankstelle, gleich mehrere Straftatbestände im Straßenverkehr.

Der amtsbekannte Fahrzeugführer wurde durch einen Polizeibeamten, welcher sich zu diesem Zeitpunkt privat auf dem Tankstellengelände aufhielt, wiedererkannt. Als der rumänische Fahrzeugführer dann in seinen Pkw einstieg und das Tankstellengelände fahrend verließ, nahm der Beamte die Verfolgung auf, da ihm bekannt war, dass der rumänische Fahrzeugführer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zuerst konnte der Beamte den Fahrzeugführer anhalten und sich ordnungsgemäß als Polizeibeamter zu erkennen geben. Im weiteren Verlauf kam der Fahrer jedoch der mehrmaligen Aufforderung auszusteigen nicht nach, sondern fuhr beschleunigt mit seinem Pkw an, ohne den Anordnungen des Polizeibeamten Folge zu leisten. Der Fahrzeugführer entfernte sich anschließend in Richtung Ulm und konnte in einer nachfolgenden Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Durch das plötzliche schnelle Anfahren wurde der Polizeibeamte leicht am Arm verletzt.

Dem rumänischen Fahrzeugführer erwartet jetzt nicht nur ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, sondern auch wegen dem tätlicher Angriff und dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, sowie wegen gefährliche Körperverletzung und Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr.

Anzeige
WhatsApp chat