Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Jettingen-Scheppach: Katze ausgewichen – rund 18.000 Euro Schaden
Polizeifahrzeug 110
Symbolfoto: Mario Obeser

Jettingen-Scheppach: Katze ausgewichen – rund 18.000 Euro Schaden

Am 30.11.2019 ereignete sich auf der Mühlstraße in Scheppach, gegen 15.15 Uhr ein Verkehrsunfall, der 18.000 Euro Sachschaden verursachte.
Zum Unfallzeitpunkt fuhr ein 51-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der Mühlstraße, als eine Katze die Straße querte. Der Pkw-Fahrer wich der Katze aus und prallte in ein am Straßenrand parkendes Auto. Beide Pkw´s waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von etwa 18.000 Euro.

Fahrer zeigt gefälschten Führerschein vor
Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Unfallverursacher einen gefälschten rumänischen Führerschein vorzeigte. Der rumänische Staatsbürger gab an, dass er einen englischen Führerschein besitze, welchen er jedoch nicht vorzeigen konnte. Da der Mann keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung wegen des Verdachts der Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis angeordnet.

 

Anzeige
WhatsApp chat