Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Unsichere Fahrweise führt ins Bezirkskrankenhaus
Polizeifahrzeug Schriftzug Polizei Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Unsichere Fahrweise führt ins Bezirkskrankenhaus

Am frühen Freitagmorgen, 06.12.2019, konnte ein wachsamer Verkehrsteilnehmer beobachten, dass ein weiterer Pkw-Fahrer mit einer sehr auffälligen Fahrweise aus Seeg in Richtung Nesselwang unterwegs war.
Laut Angaben bremste dieser wiederholt stark ab und beschleunigte daraufhin wieder extrem. Bei den waghalsigen Bremsmanövern tendierte das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn zu geraten, so dass es in mindestens einem Fall fast zu einem Verkehrsunfall kam.

Eine angeforderte Streife konnte den auffälligen Pkw-Führer wenige Minuten später schlafend in dem von ihm mitgeführten Fahrzeug in einem nahegelegenen Feld auffinden. Vor Ort wurden der Pkw-Schlüssel und ein mitgeführtes Küchenmesser sichergestellt. Da der 24-jährige Mann bereits polizeilich bekannt war, zuvor ein auffälliges Fahrverhalten vorwies und eine Medikamenteneinnahme nicht auszuschließen war, wurde er zu einer Blutentnahme ins Krankenhaus nach Füssen gebracht. Während der Fahrt kündigte der Mann an, mehrere Polizeibeamte umzubringen. Aufgrund dieser Aussage und dem psychischen Zustand des Fahrzeugführers wurde er in ein Bezirkskrankenhaus gebracht.

Der 24-Jährige sieht mehreren Anzeigen entgegen
Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Halter des benutzten Fahrzeugs nicht wusste, dass der Beschuldigte damit unterwegs war. Den jungen Mann erwarten nun Anzeigen wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr, dem Unbefugten Gebrauch eines Fahrzeugs und der Bedrohung.

Zeugen und weitere Gefährdete gesucht
Personen, die Beobachtungen bezüglich dem auffälligen Fahrverhalten gemacht haben oder durch die Fahrweise des Pkw-Führers gefährdet wurden, werden gebeten sich bei der Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91230 zu melden.

Anzeige