Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Landkreis Dillingen: Mehrere Unfälle nach Straßenglätte
Pkw Lenkrad
Symbolfoto: Sauerlandpics - Fotolia

Landkreis Dillingen: Mehrere Unfälle nach Straßenglätte

Mehreren Fahrzeugführern wurden von der Straßenglätte überrascht, so dass es bei nicht angepasster Geschwindigkeit zu mehreren Verkehrsunfällen kam.

Am 10.12.2019 gegen 07.20 verlor ein 21-jähriger Opel-Fahrer auf der Staatsstraße 2034 zwischen Welden und Emmersacker auf Grund überfrierender Nässe die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug rutschte anschließend über eine Böschung und überschlug sich dabei. Der 21-jährige Fahrer konnte sich selbstständig aus seinem Pkw befreien und erlitt leichte Verletzungen. Er wurde zur weiteren Behandlung ins Wertinger Krankenhaus gebracht. Am Opel entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Durch die Feuerwehr Welden wurde mit 11 Einsatzkräften die Unfallstelle abgesichert und die Bergung unterstützt.

Kurz darauf, gegen 08.15 Uhr kam es zu einem weiteren Glätteunfall, nachdem eine 19-jährige Dillingerin mit ihrem Pkw auf der Kreisstraße DLG 39 von Wertingen in Richtung Buttenwiesen fahren wollte und in einer Linkskurve von der Fahrbahn abkam. Auch hier überschlug sich das Fahrzeug und kam in einem angrenzenden Acker zum Stehen. Die Fahrerin blieb unverletzt, an ihrem Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 1500 Euro. Durch die Feuerwehr Unterthürheim, die mit sieben Einsatzkräften vor Ort war, wurde die Unfallstelle abgesichert.

In Dillingen verunfallte am 10.12.2019 gegen 08.00 Uhr zudem ein 59-jähriger Fahrradfahrer auf der Otto-Brenner-Straße. Er geriet beim Abbiegen ins Rutschen und fiel auf die Fahrbahn. Der 59-jährige Radler verletzte sich am Oberkörper und wurde zur weiteren Untersuchung ins Dillinger Krankenhaus gebracht.

Anzeige
WhatsApp chat