Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Landkreis Dillingen: Polizei warnt vor Warenbetrug im Internet
Handy Shop Einkauf
Symbolfoto: Photo Mix - Pixabay

Landkreis Dillingen: Polizei warnt vor Warenbetrug im Internet

Die Polizeiinspektion Dillingen warnt vor Betrügereien beim Einkauf im Internet, nachdem es bereits zu mehreren Betrugsfälle in ihrem Zuständigkeitsbereich kam.

Gerade in der Vorweihnachtszeit werden nun wieder vermehrt von Betrügern über Online-Portale gefragte Waren wie Spielekonsolen und Küchenmaschinen angeboten. Dabei werden jedoch oft bestehende Konten von Online-Verkaufsportalen gehackt und dann eine Kontonummer im Ausland hinterlegt. Der Käufer überweist schließlich den geforderten Betrag ins Ausland bekommt aber im Gegenzug keine Ware. Das Geld kann dann oft nicht mehr zurückgeholt werden.

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu Anzeigenerstattungen aus dem Landkreis Dillingen, bei denen Käufer über Online-Portale unter anderem eine Küchenmaschine für 998 Euro sowie eine Spielekonsole für 326 Euro erwerben wollten. In beiden Fällen wurde das Geld auf ein spanisches Bankkonto überwiesen, die Ware wurde nie geliefert.

Ähnliche Fälle sind mittlerweile in ganz Bayern aufgetreten.

Die Polizei Dillingen rät daher, bei Käufen im Internet besonders achtsam zu sein. Besonders verlockende Angebote mit niedrigen Preisen verleiten zum schnellen Kauf. Bei Bestellungen im Internet sollte daher immer darauf geachtet werden, wer die Ware zum Kauf anbieten. Ein Vergleich mit anderen Anbietern ist auf jeden Fall ratsam. Außerdem sollte bei Bestellungen keine Vorkasse geleistet werden. Ein sicherer Kauf sollte grundsätzlich über Plattformen stattfinden, in denen per Rechnung, Überweisung oder Bankeinzug bezahlt werden kann. Bei größeren Geldsummen kann auch ein Treuhandservice benutzt werden, bei denen erst nach Erhalt der Ware der Kaufpreis ausgezahlt wird.

Zudem sollte jeder Nutzer im Internet stets die aktuellste Schutzsoftware installiert haben, um sich vor Schadsoftware und Viren zu schützen.

Weitere Tipps vor Betrug im Internet gibt es unter www.polizei-beratung.de im Internet.

Anzeige