Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Omnibus schiebt mehrere Fahrzeuge aufeinander
Unfall Guenzburg Sedanstrasse 12122019 20

Günzburg: Omnibus schiebt mehrere Fahrzeuge aufeinander

In der Sedanstraße in Günzburg war es heute, am 12.12.2019, zu einem Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen, darunter ein Omnibus, gekommen.
Der 44-jährige Fahrer eines Müllfahrzeuges musste gestern Nachmittag, gegen 14.30 Uhr, in der Sedanstraße, an der Ampel zur Augsburger Straße, anhalten. Drei nachfolgende Fahrer von zwei Pkws und einem Kleinbus hielten hinter dem Mülllaster an. Die nachfolgende 57-jährige Fahrerin eines Linienbusses erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw des 69-jährigen Fahrer des Kleinbusses auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Kleinbus auf den vor ihm befindlichen Pkw VW einer 83-Jährigen geschoben und stand schließlich Quer auf der Straße. Im Anschluss daran prallte deren Pkw auf das den ihr befindlichen Toyota, welcher von einem 52-Jährigen gefahren wurde. Ein Zusammenstoß mit dem Lkw des 44-Jährigen, welcher als erster an der Ampel angehalten hatte, fand nicht mehr statt. Der Bus schrammte an den Fahrzeugen vorbei und stoppte auf der Straße bzw. dem Gehweg an der Apotheke.

Man kann von Glück sprechen, dass keine Personen in den Fahrzeugen, unbeteiligte Fußgänger, oder Radfahrer zu Schaden kamen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 63.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Günzburg sperrte die Sedanstraße von beiden Richtungen. Der Rettungsdienst, der mit drei Rettungswägen des BRK Günzburg und Jettingen, sowie der JUH Kötz, einem Notarztfahrzeug und einem Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK Günzburg vor Ort war, sichtete die Beteiligten, die allesamt unverletzt blieben. Zwei Streifen der Polizeiinspektion Günzburg kümmerten sich um die Unfallaufnahme.

Anzeige
WhatsApp chat