Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Neusäß/Augsburg: Unfall auf der A8 ausgelöst und geflüchtet
Unfallflucht Zeugen gesucht
Die Polizei sucht nach Hinweise zu einem unfallflüchtigem Fahrzeug. Foto: Mario Obeser

Neusäß/Augsburg: Unfall auf der A8 ausgelöst und geflüchtet

Zu einem Verkehrsunfall kam es im Laufe des 13.12.2019 auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München, zwischen Neusäß und Augsburg-West.
Gegen 06.50 Uhr fuhr ein 59-jähriger Toyota-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Neusäß und Augsburg-West auf dem linken Fahrstreifen, als von hinten ein unbekannter Pkw mit hoher Geschwindigkeit auffuhr und mehrfach die Lichthupe betätigte. Der 59-Jährige wechselte deshalb auf den mittleren Fahrstreifen. Als sich der unbekannte Pkw auf gleicher Höhe befand, zog dieser plötzlich nach rechts, weshalb der Toyota-Fahrer eine Vollbremsung einleiten musste, ins Schleudern kam und gegen die rechte Schutzplanke prallte. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallörtlichkeit. Der Sachschaden wird auf mindestens 7.000 Euro geschätzt.

In beiden Fällen bittet die Autobahnpolizei Gersthofen unter der Telefonnummer 0821/323-1910 um weitere Zeugenhinweise.

Anzeige