Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Mehrere Polizeifahrzeuge eilen nach Notruf zu Obdachlosenunterkunft
Eingeschaltetes Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Mehrere Polizeifahrzeuge eilen nach Notruf zu Obdachlosenunterkunft

In der Nacht auf den 15.12.2019 kam es in Neu-Ulm zu einer Falschmeldung durch einen 58-jährigen Mann, die einen Polizeieinsatz auslöste.
Dieser teilte kurz nach Mitternacht über Notruf mit, dass ein Bewohner einer Neu-Ulmer Obdachlosenunterkunft im Treppenhaus dieser zunächst eine Glastüre zertrümmert und sich im Anschluss mit einem Messer bewaffnet hätte. Aufgrund der Mitteilung wurden mehrere Streifenwägen an die besagte Unterkunft entsandt. Vor Ort konnte jedoch festgestellt werden, dass es sich um eine Falschmeldung handelte. Das Motiv der Tat ist bislang unklar, liegt vermutlich jedoch in einem bereits seit längerem andauernden Beziehungsstreit. Gegen den Anrufer wurde ein Strafverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen, sowie Vortäuschen einer Straftat eingeleitet.

Anzeige