Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Biberach: Rund 29.000 Euro Schaden wegen missachteter roter Ampel
Ampel Rotlicht
Symbolfoto: kalhh - Pixabay

Biberach: Rund 29.000 Euro Schaden wegen missachteter roter Ampel

Zwei Verletzte und Sachschaden waren das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, am 20.12.2019, an der Nordwestumfahrung Biberach.
Am Freitag gegen 16.40 Uhr stand ein 50-jähriger Audi-Fahrer zunächst an der roten Ampel der Nordwestumfahrung, Einmündung L267 in Biberach. Als die Ampel auf Grün umschaltete wollte er nach links in Richtung Herrlishöfen abbiegen. Als er sich gerade im Einmündungsbereich befand, stieß er mit dem Mazda eins 25-Jährigen zusammen, der auf der Landstraße in Richtung Biberach unterwegs war. Der junge Mann fuhr trotz Rotlicht in die Kreuzung ein.

Bei dem Unfall wurde der Unfallverursacher schwer verletzt. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Audi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 29.000 Euro. Zudem mussten beide durch einen Abschleppdienst abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme war die L267 bis gegen 18.30 Uhr komplett gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich.

Anzeige