Home » Blaulicht-News » Landkreis Mindelheim » News Raum Mindelheim » Mindelheim: Führerschein bei der Polizei abgegeben und ans Steuer gesetzt
Führerschein Fahrerlaubnis
Symbolfoto: blende11.photo - Fotolia

Mindelheim: Führerschein bei der Polizei abgegeben und ans Steuer gesetzt

Ziemlich dreist verhielt sich ein 34-jähriger Unterallgäuer, der bei der Polizei seinen Führerschein abgab, um ein zweimonatiges Fahrverbot anzutreten.
Dem Fahrverbot wollte er aufgrund eines erlassenen Bußgeldbescheides durch Abgabe seines Führerscheins bei der Polizeiinspektion Mindelheim nach. Allerdings blieb die Belehrung des Beamten, nunmehr kein Kraftfahrzeug für die Dauer des Fahrverbots mehr fahren zu dürfen, ungehört. Bereits bei Verlassen der Polizeiinspektion Mindelheim stieg der Mann wieder in sein abseits abgestelltes Fahrzeug und fuhr davon. Die Streife der Polizei stoppte das Fahrzeug dann wenig später auf der B 16. Die Ehefrau des Unterallgäuers saß mit einem gültigen Führerschein auf dem Beifahrersitz. Eine Strafanzeige wegen des Fahrens trotz Verbots wird nun erstellt und an die Staatsanwaltschaft übersandt.

Anzeige