Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim: Polizei stellt Führerschein des Unfallverursachers sicher
Kein Alkohol am Steuer steht im Bierkäpsele
Symbolfoto: © WoGi - Fotolia.com

Heidenheim: Polizei stellt Führerschein des Unfallverursachers sicher

Erst einmal ohne Fahrerlaubnis startete ein Autofahrer ins neue Jahr, nachdem er am 31.12.2019 in Heidenheim einen Unfall verursachte.
Ein Autofahrer befuhr am Dienstag gegen 17.20 Uhr die Richard Wagner Straße. In einer Linkskurve, nach der Dreifaltigkeitskirche, verlor der 57-jährge Fahrzeugführer die Kontrolle über seinen BMW und kam von der Fahrbahn ab. Hier kollidierte er mit einem geparkten VW Polo. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 18.000 Euro.

Die Beamten des Polizeireviers Heidenheim konnten bei der Verkehrsunfallaufnahme Anzeichen von Alkoholbeeinflussung feststellen. Der Fahrzeugführer zeigte sich kooperativ. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab, dass der Mann über der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit lag. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Der BMW-Fahrer trägt nicht nur die Kosten für die Blutentnahme, sondern muss sich auch wegen der Trunkenheitsfahrt und dem Verkehrsunfall verantworten. Eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Ellwangen folgt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Anzeige