Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Weißenhorn » Weißenhorn: Nachbarn bedroht – Mann landet in Gewahrsam
Stein Hand
Symbolfoto: StockSnap - Pixabay

Weißenhorn: Nachbarn bedroht – Mann landet in Gewahrsam

Am 03.01.2020, gegen 20.30 Uhr wurde die Polizeiinspektion Weißenhorn um Hilfe gerufen, nachdem sich ein 47-jähriger Mann gegenüber seinen Nachbarn sehr aggressiv zeigte.
Der mit etwa 2,5 Promille sehr stark alkoholisierte Unruhestifter beleidigte grundlos mehrere Nachbarn und drohte auch damit, diese zu schlagen. Unter anderem nahm er einen großen Stein in die Hand und hob diesen in einer drohenden Haltung in Richtung der Nachbarn nach oben. Zu einem tätlichen Angriff mit dem Stein kam es jedoch nicht. Beim Anblick der hinzugerufenen Polizeibeamten versuchte der aggressive Mann zunächst zu flüchten, konnte jedoch von den Beamten eingeholt und gesichert werden. Der Mann wehrte sich körperlich gegen die Festhaltung und beleidigte nun auch die Vollzugsbeamten.

Der Festgenommene, der in der Vergangenheit bereits mehrfach in gleicher Art und Weise auftrat und diesbezüglich bereits mehrere Haftstrafen zu verbüßen hatte, wurde in einen Haftraum der Polizei gebracht. Erst nachdem sich sein aggressives Verhalten im Laufe der Nacht gelegt hatte, konnte er am Samstagmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Bei dem Vorfall wurde glücklicherweise keiner der Beteiligten körperlich verletzt. Gegen den Beschuldigten wird nun strafrechtlich ermittelt.

Anzeige