Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim: Übersehene rote Ampel führt zu Verkehrsunfall – 22.000 Euro Schaden
Rote Ampel
Symbolfoto: Rawf8 - Fotolia

Heidenheim: Übersehene rote Ampel führt zu Verkehrsunfall – 22.000 Euro Schaden

Drei beschädigte Fahrzeuge und Sachschaden waren das Ergebnis kurzer Unachtsamkeit, welche am 05.01.2020 in Heidenheim zu einem Verkehrsunfall führte.
Am frühen Sonntagmorgen gegen 00.30 Uhr befuhr eine 22-Jährige mit ihrem BMW die Ploucquetstraße in Heidenheim in Richtung Bahnhof. Als sie auf die Kreuzung zur Brenzstraße zufuhr zeigte die dortige Ampel für sie Rot. Das übersah die 22-Jährige und fuhr in Kreuzung ein. Zur gleichen Zeit befuhren eine 18-jährige VW-Fahrerin und ein 25-jähriger Audi-Fahrer die Brenzstraße in stadtauswärtiger Richtung. Es kam, wie es kommen musste. Die drei Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich.

Zum Glück wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 22.000 Euro. Die Unfallverursacherin erhält nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Rotlichtverstoßes und des Unfalles.

Anzeige