Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim: Jugendliche von Pkw erfasst und unter parkendes Auto geschleudert
Rettungswagen-Notarzt-und-Feuerwehr Neutral
Symbolfoto: Mario Obeser

Heidenheim: Jugendliche von Pkw erfasst und unter parkendes Auto geschleudert

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich in Heidenheim am späten Montagnachmittag, den 06.01.2020, zu dem Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei gerufen wurden.
Gegen 17.40 Uhr ging der Notruf aus der Wilhelmstraße in Heidenheim ein, in dem ein Unfall zwischen einem Pkw und einer unter einem Fahrzeug eingeklemmten Person gemeldet wurde.

Eine 15-jährige Fußgängerin wollte auf Höhe der Werner-Walz-Straße die Wilhelmstraße überqueren. Sie achtete nicht auf den
Verkehr und wurde durch einen PKW erfasst. Die junge Frau prallte zunächst gegen
die Windschutzscheibe, wurde von dort abgewiesen, unter ein am rechten Straßenrand geparktes Auto geschleudert und unter diesem eingeklemmt. Während die mit mehreren Fahrzeugen angerückten Kräfte der Feuerwehr Heidenheim die technische Rettung der Verunglückten eingeleitet hatten, konnte ein Notarzt nur noch den Tod der Frau feststellen.

Zur Betreuung von Augenzeugen, wurden Notfallseelsorger an die Unfallstelle gerufen.

Spezialisten der Polizei und ein hinzugerufener Gutachter sicherten unterdessen die Spuren des Unfalls, während die Feuerwehr die Unfallstelle weiträumig absperrte. Wegen einiger Schaulustigen rund um die Einsatzstelle, musste zusätzlich ein Sichtschutz errichtet werden.

Der 24-jährige PKW-Lenker wurde nicht verletzt. Sein 22-jähriger Beifahrer trug
leichte Verletzungen davon. Der Sachschaden wird auf etwa 5 000 Euro geschätzt.

Die Wilhelmstraße war im Bereich der Unfallstelle bis gegen 21.15 Uhr gesperrt. Wie es zu dem Unfall kam, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. (Symbolfoto)

Anzeige