Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Polizei erwischt bei Kontrollen berauschte Pkw-Lenker
Halt-Stopp-Schild der Polizei bei einer Verkehrskontrolle
Halt-Stopp-Kelle der Polizei bei einer Verkehrskontrolle.

Neu-Ulm: Polizei erwischt bei Kontrollen berauschte Pkw-Lenker

In der vergangenen Nacht wurden im Stadtgebiet Neu-Ulm bei Verkehrskontrollen zwei berauschte Fahrzeugführer festgestellt.

So wurde um 02.45 Uhr, am 12.01.2020, bei einem 51-jährigen Pkw-Führer aus Heidenheim eine Alkoholisierung über der 0,5 Promille Grenze festgestellt. Bei einem weiteren Pkw-Fahrer konnten während einer anderweitig durchgeführten Verkehrskontrolle eindeutige Anzeichen für einen vorhergehenden Betäubungsmittelkonsum festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest ergab ein positives Ergebnis. Deshalb musste bei diesem 25-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt werden. Beide Fahrzeugführer erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren mit 500 Euro Bußgeld und einem einmonatigen Fahrverbot.

Ebenfalls unter Betäubungsmitteleinwirkung stehend wurde bereits am Morgen des gestrigen Samstages ein 26-Jähriger aus Ulm festgestellt. Dieser befuhr gegen 08.00 Uhr die Neu-Ulmer Reuttier Straße mit seinem Pkw. Auch ein mit ihm durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Bei einer anschließend durchgeführten Wohnungsnachschau händigte der Betroffene den Streifenbeamten freiwillig eine kleinere Menge Marihuana aus. Weitere relevante Gegenstände konnten bei ihm nicht aufgefunden werden. Ihn erwartet nun neben dem Ordnungswidrigkeitenverfahren auch noch ein Strafverfahren wegen dem unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln.

Anzeige