Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Kreis Biberach/B312: Autokran landet bei Erlenmoos im Graben – 250.000 Euro Schaden
Blaulicht mit Feuerwehrfahrzeug im Hintergrund
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Biberach/B312: Autokran landet bei Erlenmoos im Graben – 250.000 Euro Schaden

Hoher Sachschaden war am 14.01.2020, auf der Bundesstraße 312 bei Erlenmoos, bei einem Verkehrsunfall entstanden, an dem ein Autokran beteiligt war.
Gegen 15.00 Uhr fuhr ein 40-Jähriger mit seinem Autokran auf der B312 in Richtung Edenbachen. Ein 32-Jähriger kam mit seinem VW zwischen Edenbachen und Eichenberg entgegen und fuhr in einer Kolonne. Der 32-Jährige fuhr nicht rechts, sondern befand sich mit einem Großteil seines Autos auf der Gegenfahrbahn. Das sah der Fahrer des Autokrans. Um einen schweren Unfall zu vermeiden, lenkte er sein Gefährt nach rechts in den Grünstreifen. Er verlor dabei die Kontrolle und das Kranfahrzeug kippte nach rechts um. Der Unfallverursacher fuhr weiter.

Zeuge stoppe den verantwortlichen Pkw-Lenker
Ein Zeuge fuhr dem 32-Jährigen hinterher und konnte ihn stoppen. Zusammen kehrten sie zur Unfallstelle zurück. Verletzte gab es bei dem Unfall nicht. Den Schaden am dem Kranfahrzeug schätzt die Polizei auf etwa 250.000 Euro.

Bergung dauerte rund 12 Stunden
Die Bergung des etwa 60 Tonnen schweren Autokrans gestaltete sich langwierig. Die Bundesstraße war bis Mittwoch 03.00 Uhr an der Unfallstelle gesperrt.

 

Anzeige