Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingerberg: Misslungenes Überholmanöver fordert hohen Sachschaden
Polizeifahrzeug Front blau
Symbolfoto: Mario Obeser

Memmingerberg: Misslungenes Überholmanöver fordert hohen Sachschaden

Rund 45.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles, der sich am 14.01.2020 bei Memmingerberg ereignete.
In den späten Nachmittagsstunden des Dienstags befuhr ein 27-jähriger Pkw-Lenker hinter einem weiteren Pkw die Kreisstraße MN 17 von der Autobahnauffahrt 96 Ost kommend in Fahrtrichtung Flughafen Memmingerberg. Im weiteren Verlauf seiner Fahrt setzte der 27-Jährige zum Überholmanöver des vor ihm fahrenden Pkws an und streifte dabei einen entgegenkommenden – also aus der Fahrtrichtung Flughafen Memmingerberg kommenden – Pkw.

Durch den Streifzusammenstoß entstand an beiden Pkws wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 45.000 Euro. Glücklicherweise blieben alle Unfallbeteiligten unverletzt.

Anzeige