Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Kollision fordert drei Schwerverletzte bei Rottenacker
Rettungswagen ASB
Symbolfoto: Mario Obeser

Kollision fordert drei Schwerverletzte bei Rottenacker

Drei schwer verletzte Personen sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalles am Dienstag, den 14.01.2020, bei Rottenacker.
Kurz vor 21.30 Uhr fuhr ein 21-Jähriger in der Straße von Rottenacker in Richtung Unterstadion. In einer leichten Rechtskurve kam der Mann mit seinem VW nach links auf die Gegenfahrbahn. Eine 17-Jährige kam mit ihrem Suzuki entgegen. Im Rahmen des begleitenden Fahrens saß eine 48-Jährige auf dem Beifahrersitz. Die Fahrerin des Suzuki versuchte noch auszuweichen, was aber misslang. Die Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Der VW kam nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb auf einer Wiese stehen. Der Suzuki kam auf der Straße zum Stehen.

Alle drei Beteiligten erlitten schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie in umliegende Krankenhäuser. Den Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Autos schätzt die Polizei auf etwa 8.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Als eine der wichtigsten Grundregeln mahnt die Straßenverkehrsordnung zu ständiger Vorsicht. Fahrer und Fußgänger müssen jederzeit aufmerksam sein und Ablenkungen jeglicher Art vermeiden. Jede Unaufmerksamkeit kann schwerwiegende Folgen haben. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de

Anzeige