Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Zwei Sattelzüge mit unzulässiger Beleuchtung angehalten
Polizeifahrzeug Schriftzug Polizei Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Zwei Sattelzüge mit unzulässiger Beleuchtung angehalten

Die Polizei hatte am 15.01. und 16.01.2020 Lastenwagen wegen nicht zulässiger Beleuchtung auf der A7 und A96 angehalten und die Weiterfahrt zunächst untersagt.

Zusatzscheinwerfer angebaut
Am gestrigen späten Abend wurde bei Westerheim ein deutscher Sattelzug auf der A 96 von einer Streife der Autobahnpolizei Memmingen kontrolliert. Die Sattelzugmaschine wies nach vorne sechs zusätzliche und unzulässige gelbe Lichter auf, die dauerhaft während der Fahrt leuchteten. Durch diese Veränderung war die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs erloschen, weshalb die Weiterfahrt bis zur Beseitigung des technischen Mangels unterbunden wurde. Der Fahrer wurde mit einem Verwarnungsgeld belangt.

Beleuchtetes Firmenschild
Am 16.01.2020, gegen 01.40 Uhr, wurde bei einer weiteren Schwerverkehrskontrolle auf der A7 bei Heimertingen festgestellt, dass einer deutschen Sattelzugmaschine ein nach vorne beleuchtetes Firmenschild verbotswidrig angebracht war, welches ebenfalls dauerhaft während der Fahrt leuchtete. Auch in diesem Fall war dadurch die Betriebserlaubnis erloschen und der Fahrzeugführer musste an Ort und Stelle die unzulässige Beleuchtung entfernen. Gegen ihn wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Anzeige