Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten
Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Auf nasser Fahrbahn ins Schleudern geraten

Beim Abfahren von der Bundesstraße 28 verursachte am 18.01.2020 ein Pkw-Fahrer alleinbeteiligt einen Verkehrsunfall.
Um 08.45 Uhr, am Samstagmorgen, befuhr ein 23-jähriger Pkw-Fahrer die B 28 in Fahrtrichtung Ulm. An der Anschlussstelle Neu-Ulm Mitte fuhr der 23-Jährige ab. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet das Fahrzeug bei der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und kam letztlich von der Fahrbahn ab. Hierbei kollidierte das Fahrzeug mit der dortigen Schutzplanke. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Anzeige