Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Senden » Senden/B28: Verkehrsunfall nach Spurwechsel eines Lkws
Polizeifahrzeug Frontblitzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Senden/B28: Verkehrsunfall nach Spurwechsel eines Lkws

Auf der B28, kurz vor der Anschlussstelle Senden in Fahrtrichtung Neu-Ulm, kam es am Dienstag, den 21.01.2020, gegen 08.15 Uhr zu einem Unfall, bei dem ein 34-jähriger Pkw-Fahrer leicht verletzt wurde.
Nach bisherigen Ermittlungen war der Auslöser des Unfalls der Spurwechsel eines Lkws, der einen anderen, auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkw überholen wollte.

Aufgrund des Spurwechsels musste ein Pkw, der auf dem linken Fahrstreifen auf beide Lkw aufschloss, abrupt und stark abbremsen. Der Fahrer konnte seine Geschwindigkeit allerdings noch rechtzeitig drosseln.

Dies gelang dem dahinter fahrenden, ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen herannahenden 34-Jährigen nicht mehr. Er konnte durch sein Bremsmanöver zwar einen Zusammenstoß mit dem vor ihm fahrenden Fahrzeug verhindern, verlor allerdings die Kontrolle über seinen Pkw und kam ins Schleudern und anschließend nach rechts von der Straße ab. Dabei richtete er geringen Flurschaden an.

Er befand sich alleine in seinem Fahrzeug, welches durch den Unfall einen Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro erlitt und musste leicht verletzt in ein Klinikum eingeliefert werden.

Feuerwehr im Einsatz
Zur Absicherung der Unfallstelle und der Bergungsarbeiten war die Freiwillige Feuerwehr Weißenhorn mit 15 Angehörigen im Einsatz. Zur Unfallaufnahme wurde der rechte Fahrstreifen gesperrt, dadurch entstanden Verkehrsbehinderungen.

Lastwagen fuhr weiter
Zum Lkw, der mit dem Spurwechsel die Ursache des Unfalls gesetzt hatte, ist nur bekannt, dass der Auflieger das Teilkennzeichen NU-?? hat. Wer Wahrnehmungen zum Unfall gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Autobahnpolizeistation Günzburg unter der Telefonnummer 08221/9190 zu melden.

Anzeige