Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim: Raubüberfall auf Spielhalle – Angestellte mit Schusswaffe bedroht
Pistole Waffe
Symbolfoto: PhotographyByMK - Fotolia

Heidenheim: Raubüberfall auf Spielhalle – Angestellte mit Schusswaffe bedroht

Am Mittwochabend, den 22.01.2020, überfiel ein bisher unbekannter Täter in Heidenheim eine Spielothek. Die Polizei sucht hierzu Zeugen und Hinweise auf den Täter.
Kurz vor 19.00 Uhr betrat der Täter laut Polizeiangaben ein Gebäude in der Olgastraße. Der Mann ging mit vorgehaltener Schusswaffe auf eine Angestellte an der Wechseltheke zu. Er forderte die Frau auf, das Geld herzugeben. Das tat sie, worauf der Täter in unbekannte Richtung flüchtete. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei aus Heidenheim.

Beschreibung des Täters:
Der Verdächtige sei zwischen 20 und 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und dunkelhäutig. Er soll dialektfreies Hochdeutsch gesprochen haben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Bomberjacke, einer dunklen Jeans und einer schwarzen Sturmhaube. Auffallend war ein blutiger Verband an seinem linken Daumen.

Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise und fragt:

  • Wer kennt einen Dunkelhäutigen mit verletztem Daumen?
  • Wer hat den Verdächtigen zur Tatzeit im Bereich der Olgastraße gesehen?
  • Wer kann sonstige Hinweise auf den Täter oder sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise richten sie bitte unter der Telefonnummer 07321/3220 an die Polizei in Heidenheim.

Anzeige