Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Bobingen: Stoppschild übersehen – zwei Pkws kollidieren – Polizei lobt
Stop Schild Stoppschild
Symbolfoto: Pixabay

Bobingen: Stoppschild übersehen – zwei Pkws kollidieren – Polizei lobt

Am gestrigen Freitag, den 24.01.2020, war es in Bobingen zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen gekommen.
Eine 22-jährige Frau aus den nördlicher Landkreis Augsburg befand sich, gegen 15.15 Uhr, mit vier weiteren Personen auf dem Weg ins Wochenende. Die junge Frau befuhr mit ihrem Kleinwagen die Südl.-Frauenhoferstraße in Richtung Königsbrunn. An der Kreuzung zur Maria-Hilf-Straße übersah diese, das für sie geltende Stoppschild. Der Kleinwagen kollidierte ungebremst mit einem kreuzenden 1er BMW. Durch die Wucht des Aufpralles in die Beifahrerseite, des mit einer 53-jährigen Fahrerin aus dem südlichen Landkreis Augsburg besetzten BMW, schleuderte dieser auf die Gegenfahrbahn. Der BMW stieß mit dem hinteren linken Reifen gegen den Bordstein, wurde dadurch in die Höhe gehoben und prallte mit dem hinteren Radlauf gegen einen Betonpfeiler einer angrenzenden Einfahrt.

Die 53-jährige Frau blieb zunächst verletzt in ihrem Fahrzeug sitzen und wurde vorbildlich durch drei Beifahrer der Unfallverursacherin, im Inneren ihres Fahrzeuges, versorgt. Die 22-jährige Frau erlitt einen starken Schock und selbst ein Schleudertrauma. Sie wurde durch einen weiteren ihrer Beifahrer versorgt.

Beide Fahrzeuge wurden massiv beschädigt, es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 52.000 Euro.

Die Polizei lobt
Seitens der Polizeiinspektion Bobingen wird in diesem Fall besonders auf das vorbildliche Verhalten der vier jungen Beifahrer hingewiesen, welche nach besten Gewissen und Können alle verletzten Personen, vor dem Eintreffen der Rettungskräfte, versorgten.

Ebenfalls möchte die Polizeiinspektion Bobingen die geforderte und zwingend notwendige Sorgfaltspflicht aller Verkehrsteilnehmer, an den Kreuzungen Maria-Hilf-Straße / Südl.-Fraunhoferstraße und Hans-Sachs-Straße / Gutenbergstraße, in Erinnerung rufen.

Anzeige