Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Ichenhausen » Hochwang: Brand in der Heinrich-Sinz-Schule – keine Verletzten
Brand Hochwang Schule 27012020 8

Hochwang: Brand in der Heinrich-Sinz-Schule – keine Verletzten

In der Heinrich-Sinz-Schule in Hochwang kam es am Montagmorgen, den 27.01.2020, zu einem Brand in einem Gruppenraum, neben einem Klassenzimmer.
Das Feuer wurde gegen 07.45 Uhr – noch vor dem offiziellen Unterrichtsbeginn – mitgeteilt, nachdem der Hausmeister und der Rektor der Schule Brandgeruch wahrnahmen, nachschauten und eine starke Rauchentwicklung feststellen. In dem Nebenraum eines Klassenzimmers, einem Gruppenraum, war in einem Regal ein Brand ausgebrochen. Der Brand war innerhalb weniger Minuten von den Feuerwehrkräften gelöscht. Die Feuerwehrkräfte brachten das Regal ins Freie.

Kinder werden betreut – niemens verletzt
Von den maximal 235 Schülern waren 156 vor Ort, ebenso 26 Lehrkräfte. Sie sammelten sich vorbildlich auf dem Sammelplatz, einem Parkplatz neben dem Gebäude. Alle Schüler sind unverletzt und werden bis zum offiziellen Unterrichtende in der Turnhalle nebenan durch die Lehrkräfte und Kräften des Rettungsdienstes betreut.

Laut Auskunft der Schulleitung wird heute kein offizieller Unterricht mehr stattfinden.

Derzeit sind noch keine genaueren Hinweise auf die Brandursache und die Schadenshöhe bekannt.

Großaufgebot im Einsatz
Es rückte ein Großaufgebot an Einsatzkräften an. Im Einsatz waren 82 Kräfte der Feuerwehren Hochwang, Ichenhausen, Kleinkötz, Waldstetten, Unterrohr und Günzburg, sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung des Landkreis Günzburg, Kräfte der Kreisfeuerwehrinspektion, der Kreisbrandrat und das THW OV Günzburg im Einsatz.

Der Rettungsdienst rückte mit insgesamt 37 Kräften an und war mit mehreren Rettungswägen, Notarztfahrzeuge und der SEG Behandlung und SEG Betreuung an. Die Rettungsdienstfahrzeuge sammelten sich in einem Hof an der Kötzer Straße (B16), der als Bereitstellungsraum diente.

Anzeige