Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Schwarzfahrer sorgt für zwei Polizeieinsätze
Blaulicht Balken Polizei
Symbolfoto: Mario Obeser

Günzburg: Schwarzfahrer sorgt für zwei Polizeieinsätze

Gestern Vormittag, am 03.02.2020, wurde die Polizeiinspektion Günzburg von zwei Mitarbeitern der Deutschen Bahn zur Unterstützung zum Bahnhof gerufen.
Grund dafür war ein Mann der in einem Zug von Lauingen nach Augsburg mitfuhr, ohne im Besitz eines ausreichenden Fahrscheines zu sein. Gegenüber den beiden Fahrscheinkontrolleuren verweigerte der Mann die Angabe seiner Personalien. Aus diesem Grund wurde die Polizei verständigt. Am Bahnhof konnten dann der besagte Fahrgast und die beiden Mitarbeiter der Deutschen Bahn von einer Streifenbesatzung angetroffen werden. Die Identität des Mannes wurde festgestellt. Hierbei handelte es sich um einen 23-Jährigen, der seinen Wohnsitz im Landkreis Dillingen hat.

Nachdem die Sachverhaltsaufnahme beendet war und die Streifenbesatzung den Bahnhofsbereich verlassen hatte, ging kurze Zeit später ein weiterer Anruf ein, wonach die Polizei erneut am Bahnhof benötigt wurde, da es zu einer Bedrohung gekommen sei. Vor Ort stellte sich dann für die eingesetzte Streifenbesatzung heraus, dass der besagte 23-Jährige, nachdem die Polizei zunächst den Bahnhof verlassen hatte, die zwei Mitarbeiter der Deutschen Bahn noch bedroht hatte. Zudem habe er noch versucht, ohne gültigen Fahrschein in einen Zug nach Augsburg zu gelangen. Dies wurde von den beiden Bahnmitarbeitern verhindert.

Gegen den 23-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachtes der Bedrohung und des Erschleichens von Leistungen eingeleitet.

Anzeige