Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Krumbach (Schwaben) » Krumbach: Liebe war nur vorgetäuscht – 46-Jährige Opfer von Romance Scam
Warnung vor Betrug
Symbolfoto: Mario Obeser

Krumbach: Liebe war nur vorgetäuscht – 46-Jährige Opfer von Romance Scam

Ein Opfer der Betrugsmasche „Love- oder Romance-Scamming“ meldete sich am 05.02.2020 bei der Polizeiinspektion Krumbach und erstattete eine Strafanzeige.

Die 46-jährige Geschädigte wurde über ein soziales Netzwerk von einem Betrüger, einem angeblichen amerikanischen General, kontaktiert. Über mehrere Kontakte baute der Betrüger ein Vertrauensverhältnis auf und gab an, sich in die Geschädigte verliebt zu haben. Im weiteren Verlauf forderte er die Frau auf, Geld zu überweisen, da er am Berliner Flughafen festsitzen würde und sein Pass abgelaufen sei. Um weiterreisen zu können, benötige er dringend das Geld für Ersatzpapiere. Die Geschädigte ließ sich darauf ein und überwies 400 Euro. Erst als weitere Geldforderungen kamen, wurde sich misstrauisch.

Die Betrugsmasche ist weit verbreitet. Die Täter, die meist von Afrika aus agieren, geben sich oft als amerikanische Soldaten im Auslandseinsatz aus und erfinden Geschichten, warum sie dringend Geld benötigen würden. Dann bitten Sie um Unterstützung via Geldtransferdiensten und versprechen, das Geld zurück zu zahlen. Dies geschieht natürlich nicht.

Hinweise und weitere Informationen zu dem Thema befinden sich auf der Internetseite der polizeilichen Kriminalprävention unter „www.polizei-beratung.de“.

Anzeige
WhatsApp chat