Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: BMX-Radfahrer versuchte eine Frau räuberisch zu erpressen
Polizeifahrzeug seitlich
Symbolfoto: Mario Obeser

Augsburg: BMX-Radfahrer versuchte eine Frau räuberisch zu erpressen

Ein Mann versuchte am 09.02.2020 in Augsburg eine Frau um Geld zu Erpressen. Hierzu wird der BMX fahrende Täter und weitere Zeugen gesucht.
Eine 54-jährige Frau ging heute Morgen, gegen 06.00 Uhr, von der Straßenbahnhaltestelle “Rotes Tor” in Richtung Remboldstraße / Friedberger Straße. Hierbei fuhr ein unbekannter junger Mann mit einem (auffällig kleinen) BMX-Rad in Schlangenlinien zunächst vor der Frau her. Als sie in den Caritasweg einbog, überholte der Radfahrer die Passantin von hinten, blieb vor ihr stehen und fragte sie nach Geld. Als die Geschädigte gegenüber dem Unbekannten angab, kein Geld bei sich zu haben, stieg der Mann vom Fahrrad und drückte die Frau mit beiden Armen gegen die Hauswand, offenbar um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Als dann aber eine weitere Radfahrerin in den Caritasweg einfuhr, ließ der Täter von der 54-Jährigen ab und flüchtete.

Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben
Ca. 25 – 30 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schwarze kurze Haare, Schnurrbart, sprach mit ausländischem Akzent, war bekleidet mit einer weißen Jeans und einer dunklen Oberbekleidung.

Zeugensuche
Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810, wo sich insbesondere auch die Radfahrerin, die zu diesem Zeitpunkt den Caritasweg befuhr und das Geschehen dort möglicherweise mitbekommen hatte, melden soll.

Anzeige