Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Elchingen/A7: Lkw-Gespann kippt durch Windböe
Polizeifahrzeug seitlich
Symbolfoto: Mario Obeser

Elchingen/A7: Lkw-Gespann kippt durch Windböe

Am Montagvormittag, 10.02.2020, wurde auf der Autobahn 7 ein Lkw-Gespann von einer Windböe erfasst und kippte daraufhin schließlich um.
Der 49-jährige Fahrer hatte noch versucht gegenzulenken, konnte jedoch seinen 7,5-Tonner mit Anhänger nicht mehr unter Kontrolle halten und krachte in die Leitplanken. Das Gespann stelle sich quer, wobei der Anhänger umkippte und auf der Seite liegen blieb. Der Lastwagen und der Anhänger mussten geborgen und abgeschleppt werden. Hierzu war die A 7 zwischen der Anschlussstelle Langenau und dem Elchinger Kreuz für etwa 30 Minuten gesperrt worden. Der 49-Jährige verletzte sich leicht und begab sich nach dem Unfall selbst in ärztliche Behandlung. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 11.000 Euro an.

Anzeige