Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » AMSTETTEN – Zwei Verletzte nach Verkehrunfall und 15.000 Euro Schaden

AMSTETTEN – Zwei Verletzte nach Verkehrunfall und 15.000 Euro Schaden

Zwei Verletzte und einen Schaden von rund 15.000 Euro forderte am Dienstag ein Unfall bei Amstetten-Reutti. Auslöser war eine Vorfahrtsverletzung.

Gegen 19:50 Uhr bog ein Geländewagenfahrer aus einem Feldweg in die Landesstraße ein. Dabei achtete der 81-Jährige nicht auf einen VW, mit dem ein 32-Jähriger aus Richtung Amstetten nahte. Dieser versuchte vergeblich, den drohenden Zusammenstoß durch Bremsen und Ausweichen zu verhindern. Dabei prallten die Autos seitlich zusammen. Der VW wurde abgewiesen, rammte ein Verkehrszeichen und blieb schließlich in einer Wiese stehen. Beide Fahrer trugen dank Gurt nur leichte Verletzungen davon. Der Rettungsdienst war auch mit dem Hubschrauber im Einsatz und brachte die Verletzten ins Krankenhaus. Die Feuerwehr Amstetten unterstützte die Bergungsarbeiten. Gegen den Unfallverursacher ermittelt das Polizeirevier Ulm-Mitte wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht Notarzt Rettungsdienst

Schelklingen: Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß

Ein Verkehrsunfall bei Schelklingen forderte am 22.08.2019 Sachschaden von rund 20.000 Euro und fünf teils schwer Verletzte. Gegen 20.45 Uhr war ein Ford Focus von ...

Polizeifahrzeug und Rettungswagen

Langenau: Abbiegender BMW rammt Smart – eine Verletzte

In Langenau sind am Dienstag, 20.08.2019, zwei Autos zusammengestoßen, wobei Sachschaden entstanden ist und eine Autofahrerin verletzt wurde. Kurz vor 16.00 Uhr fuhr ein Mann ...