Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Burgau/A8: Falschgeld aus fahrendem Pkw auf die Autobahn geworfen
Falschgeld
Symbolfoto: blende11.photo - Fotolia

Burgau/A8: Falschgeld aus fahrendem Pkw auf die Autobahn geworfen

Mit einem nicht alltäglichen Einsatz hatte es die Autobahnpolizei Günzburg am 14.02.2020 bei Burgau zu tun.
Am Freitagnachmittag teilte ein Verkehrsteilnehmer, der mit seinem Fahrzeug die A8 in Richtung Stuttgart befuhr, der Polizei mit, dass zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg aus einem Fahrzeug heraus Geldscheine auf die Autobahn geworfen werden. Durch Beamte der Autobahnpolizei Günzburg wurde daraufhin eine geringe Anzahl von Geldscheinen festgestellt, bei welchen es sich zweifelsfrei um Falschgeld handelte. Der verantwortliche Fahrzeugführer konnte kurz nach der Zeugenmitteilung angehalten und kontrolliert werden. Im Rahmen der Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass sich der 20-jährige Fahrzeugführer das Falschgeld über eine Internetplattform kaufte und dieses bisher nicht in den Zahlungsverkehr eingebracht wurde. Das Falschgeld wurde sichergestellt und ein Strafverfahren gegen den 20-Jährigen eingeleitet.

Anzeige