Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Füssen: „Buschmann“ erschreckt und filmt Passanten
Kind erschrocken
Symbolfoto: Pezibear - Pixabay

Füssen: „Buschmann“ erschreckt und filmt Passanten

Am Samstagnachmittag, den 15.02.2020, fiel einer Streife der Polizei Füssen ein Mann auf, der als Busch verkleidet Passanten in der Fußgängerzone erschreckte. Jetzt droht ihm Ärger.
Die Tarnung des Mannes ging sogar soweit, dass er in einem eigens mitgebrachten Blumenkübel stand! Soweit so gut, wäre nicht neben dem Mann eine Videokamera aufgestellt gewesen, mit welcher sogenannte Pranks aufgezeichnet wurden. Der 45-jährige „Buschmann“ gab an, die aufgenommenen Videos auf seinen Youtube-Kanal hochzuladen. Allerdings konnte er keinerlei Erlaubnisse der aufgenommenen Personen hierüber vorweisen. Sollte sich jemand auf diesen Videos erkennen, der von dem „Buschmann“ erschreckt worden ist, kann sich die gefilmte Person bei der Polizeiinspektion Füssen, Telefon 08362/91230, melden. Dann kann Strafanzeige gegen den einheimischen Erschrecker erstattet werden.

Kommentar der Redaktion:
Der Mann dürfte sich dabei an einem Youtube-Kanal orientiert haben, auf dem ‚The crazy Bushman‘ solche Pranks online stellt, doch beachtete er hierbei nicht die rechtlichen Gegebenheiten, die hier in Deutschland zu beachten sind. Zudem besteht auch die Problematik, dass hierbei bei den Erschreckten auch schwere gesundheitliche Probleme auftreten können, welche dann rechtlich und mit dem Gewissen zu vereinbaren sind.

Hier ein Beispiel vom Youtube-Kanal: FredSpecialTelevision

Anzeige