Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Kriegshaber: Unklare Geruchsentwicklungen im Uniklinikum Augsburg
Atemschutz
Symbolfoto: Michael Schwarzenberger

Kriegshaber: Unklare Geruchsentwicklungen im Uniklinikum Augsburg

Am Samstag den 15.02.2020, gegen 14.20 Uhr, wurde durch Mitarbeiter des Klinikums über die Rettungsleitstelle ein beißender Geruch im achten Stock des Uniklinikums Augsburg mitgeteilt.
Daraufhin begab sich ein Großaufgebot der Berufsfeuerwehr Augsburg sowie mehrere Polizeistreifen zum Krankenhaus.

Vor Ort wurde der betroffene Bereich durch die Feuerwehr erkundet. Hierbei konnte jedoch weder mit Messgeräten noch durch eigene Wahrnehmung eine Auffälligkeit festgestellt werden. Die Ursache für den beißenden Geruch konnte nicht ergründet werden.

Bei dem Vorfall wurden fünf Beschäftigte leicht verletzt und klagten u.a. über starken Hustenreiz. Patienten des Klinikums waren nicht betroffen und zu keiner Zeit in Gefahr.

Während des Einsatzes im achten Stock wurde gegen 15.15 Uhr aus dem Bereich der Aufnahmestation im Erdgeschoss des Uniklinikums ein möglicher Brandgeruch gemeldet. Der Bereich wurde daraufhin durch die vor Ort befindlichen Einsatzkräfte vorsorglich geräumt. Jedoch konnte auch hier die Feuerwehr nach einer Erkundung Entwarnung geben. Ein Brand o.ä. wurde nicht festgestellt.

Gegen 16.15 Uhr wurde der Einsatz beendet. Ein Zusammenhang zwischen dem Vorfall im achten Stock und dem Brandgeruch im Erdgeschoss wird derzeit ausgeschlossen.

Anzeige