Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Verstopfter Kamin sorgt für verrauchte Wohnungen
Guenzburg Rauchentwicklung Ofen 16022020 1

Günzburg: Verstopfter Kamin sorgt für verrauchte Wohnungen

Am heutigen Sonntagnachmittag, den 16.02.2020, führte das Anzünden eines Holzofens in Günzburg zu einem Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.
In einer Erdgeschoßwohnung eines Mehrparteienhaus im Kötzer Weg wurde der Holzofen angeschürt. Dies führte dazu, dass es zunächst in einer Wohnung im zweiten Stock zu einer Rauchentwicklung kam. Daraufhin wurde der Notruf gewählt.

Die Einsatzkräfte vermuteten einen verstopften Kamin, so dass der Rauch nicht abziehen konnte. Der hinzugezogene Kaminkehrer wurde mit der Drehleiter zum Kamin gefahren und konnte eine Verstopfung bestätigen, die sich etwas tiefer im Kamin befand. Während dessen stellten die Einsatzkräfte in einer weiteren Wohnung Rauch fest.

Die Feuerwehr belüftete die Räumlichkeiten durch einen Drucklüfter vor der Hauseingangstüre und in den Wohnungen geöffneten Fenstern. Der Rettungsdienst sichtete die Bewohner der betroffenen Wohnungen und fuhr zwei Personen, welche Rauch einatmeten, zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr Günzburg sperrte zur Positionierung der Drehleiter das Teilstück des Kötzer Weges ab. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen und einer Einsatzleiterin Rettungsdienst im Einsatz, ebenso eine Streife der Polizeiinspektion Günzburg.

Anzeige