Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Nördlingen » Reimlingen: Bei Vollbremsung auf Gegenfahrbahn geraten – mit Schulbus kollidiert
Polizeiauto Polizei
Symbolfoto: Mario Obeser

Reimlingen: Bei Vollbremsung auf Gegenfahrbahn geraten – mit Schulbus kollidiert

Ein Autofahrer stieß am 19.02.2020 mit einem mit einem Schulbus auf der Gegenfahrbahn zusammen.
Am Mittwoch Spätnachmittag befuhr ein 26-Jähriger mit seinem Pkw die Schmähinger Straße in Richtung Hauptstraße. Der Fahrer musste an der abschüssigen Fahrbahn eine Vollbremsung durchführen, da er seine Geschwindigkeit nicht den Straßenverhältnissen angepasst hatte. Durch diesen Fahrfehler rutschte er auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegen kommenden Schulbus. Der Bus war zum Unfallzeitpunkt mit etwa 7 Kindern besetzt, die zum Glück unverletzt blieben. Die beiden Fahrzeugführer wurden durch den Frontalaufprall jedoch leicht verletzt. Die Reimlinger Kinder setzten ihren Heimweg dann zu Fuß fort.

Anzeige