Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Waghalsiges Überholmanöver bei Vöhringen
Blinker Autoblinker
Symbolfoto: Björn Wylezich - Fotolia

Waghalsiges Überholmanöver bei Vöhringen

Am 21.02.2020 kam es bei Vöhringen zu einem riskanten Überholmanöver eines Autofahrers, wobei dieser eine Autofahrerin gefährdete. Sein Kennzeichen konnte aber fotografiert werden.
Eine 27-jährige Pkw-Fahrerin war gegen 11.50 Uhr, auf der Staatsstraße 2031 von Senden in Richtung Vöhringen unterwegs. Ihre 54-jährige Mutter befand sich als Beifahrerin im Fahrzeug, ihre zwei Kinder im Alter von 4 Monaten und 6 Jahren saßen im Fond des Seat. Kurz bevor die junge Mutter mit ihrem Pkw auf Höhe der Firma Honold angelangt war, setzte ein 53-jähriger BMW-Fahrer hinter ihr zum Überholen an.

Zu diesem Zeitpunkt näherte sich, laut den Angaben der Geschädigten, jedoch ein Lkw aus der Gegenrichtung. Die 27-Jährige befürchtete ein Zusammenstoß zwischen dem BMW und dem Lkw, da letzterer schon gefährlich nahe war. Um eine Kollision zu verhindern, bremste sie ihren Pkw stark ab, damit der BMW schneller vor ihrem Pkw einscheren konnte.

Nachdem der Überholvorgang vollendet war, setzte der BMW-Fahrer seine Fahrt in zügigem Tempo bis zur Einfahrt in Richtung des Recyclinghofes fort und bog dort nach links ab.

Zuvor war es der Mutter der Geschädigten jedoch gelungen das amtliche Kennzeichen des BMW zu fotografieren. Der Beschuldigte konnte im Anschluss ermittelt werden. Dieser machte allerdings keine Angaben zur Sache. Zum besagten Lkw ist bislang nichts bekannt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Illertissen unter Telefonnummer 07303/9651-0 zu melden.

Anzeige