Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Hammerschmiede: Betrunkener lässt nach Verkehrsunfall Auto zurück
Polizeifahrzeug Front
Symbolfoto: Mario Obeser

Hammerschmiede: Betrunkener lässt nach Verkehrsunfall Auto zurück

Mehrere Personen konnten am Freitag, den 21.02.2020, um 16.30 Uhr, einen Verkehrsunfall in der Mühlhauser Straße, auf Höhe des Flugplatzes beobachten.
Der Fahrer eines Mercedes kam zuvor von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Zaun. Daraufhin stieg der Mann aus seinem total demolierten Fahrzeug, hielt ein vorbeifahrendes Auto an und entfernte sich so von der Unfallstelle.

Vor Ort konnte der Mercedes mit einem Totalschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro festgestellt werden.

Anderer Mann wollte sich als Fahrer ausgeben
Wenig später erschien ein 29-jähriger Mann an der Unfallstelle und gab an, der Unfallverursacher zu sein. Seine Begleiterin bestätigte die Angaben. Die Polizeibeamten hatten jedoch erhebliche Zweifel an den Schilderungen des 29-Jährigen und konnten wenig später die Personalien des tatsächlichen Unfallverursachers in Erfahrung bringen.

Der geflüchtete Mann konnte im Anschluss in der Derchinger Straße angetroffen werden, stritt jedoch die Verursachung des Verkehrsunfalls ab. Da der 41-Jährige deutlich alkoholisiert war und ein Atemalkoholtest einen Wert von über 1,4 Promille erbrachte, wurde eine Blutentnahme veranlasst.

Sowohl der Führerschein des 41-Jährigen, als auch sein zerstörter Mercedes, wurden sichergestellt.

Den 41-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Gegen den 29-jährigen Mann und seine Begleiterin, welche versuchten den Unfallfahrer zu decken, wird wegen Strafvereitelung ermittelt.

Anzeige