Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim: 92-jähriger Autofahrer erfasst Fußgänger und Hund
Rettungswagen
Symbolfoto: Ingo Kramarek

Heidenheim: 92-jähriger Autofahrer erfasst Fußgänger und Hund

Ein 55-Jähriger und sein Hund wurden bei einem Verkehrsunfall am Montag, den 24.02.2020, in Heidenheim schwer verletzt.
Ein 92-Jähriger fuhr gegen 19.00 Uhr mit seinem Toyota in Richtung Mergelstetten. In der Carl-Schwenk-Straße fuhr er bei Rot über eine Ampel. Dort wollte gerade ein Mann mit seinen zwei Hunden bei Grün über die Straße. Das Auto erfasste den 55-Jährigen und einen der Hunde. Der Fußgänger erlitt schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte den Mann in eine Klinik. Um den Hund kümmerte sich ein Tierarzt. Die Polizei Heidenheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie schätzt den Schaden am Auto auf rund 5.000 Euro.

Tipp der Polizei: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht“, sagt nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Fahrzeug muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Radfahrer, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Ständige Aufmerksamkeit ist deshalb wichtig. Damit alle sicher ankommen.

Anzeige