Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Haunstetten: 55-jähriger Betrunkener hat sich nicht unter Kontrolle
Alkohol Bier
Symbolfoto: rawpixel

Haunstetten: 55-jähriger Betrunkener hat sich nicht unter Kontrolle

Zu viel Alkohol getrunken hatte am 24.02.2020 ein 55-jähriger Mann in Haunstetten und landet in einer Zelle.
Ein 55-Jähriger war gestern, gegen 17.00 Uhr, im Bereich Unterer Talweg / Inninger Straße unterwegs und beschädigte dort zwei geparkte Fahrzeuge, indem er die Heckscheibenwischer abriss. Danach rannte er auf die Straße und schrie lautstark umher. Ein Autofahrer konnte gerade noch rechtzeitig bremsen. Noch nicht genug des seltsamen Treibens warf der 55-Jährige auch noch eine Holzlatte in Richtung der stehenden Fahrzeuge, ohne diese allerdings zu treffen und beschädigte dann noch mehrere Wahlplakate und warf diese zu Boden. In einem nahegelegenen Biomarkt konnte er dann von der Polizeistreife festgenommen werden. Ein Alkoholtest bei ihm ergab einen Wert von über 1,3 Promille, was eine Blutentnahme und die Einlieferung in den Polizeiarrest zur Unterbindung weiterer Straftaten zur Folge hatte. Der Mann wird nun unter anderem wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und diverser Sachbeschädigungen angezeigt.

Radfahrer in Oberhausen mit viel Alkohol
Ebenfalls am 24.02.2020, allerdings schon um 10.50 Uhr, rief ein aufmerksamer Zeuge die Polizei, nachdem ein Radfahrer in der Ulmer Straße (Höhe Hausnummer 1), in Oberhausen, alleinbeteiligt gestürzt war. Bei Eintreffen der Polizei war der 51-Jährige zwar unverletzt, aber dafür mit über 2,6 Promille deutlichst alkoholisiert. Auch bei ihm wurde eine Blutentnahme veranlasst, gefolgt von einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Anzeige