Home » Allgemein » Einzelne Einsätze beim Faschingstreiben in Friedberg
Faschingsumzug
Symbolfoto: locrifa - Fotolia

Einzelne Einsätze beim Faschingstreiben in Friedberg

Der Faschingsumzug in Friedberg sowie der Kehraus am Marienplatz verliefen aus polizeilicher Sicht ohne Störungen. Unter anderem auf Tiefgaragenparty kam es zu einzelnen Einsätzen.
Aufgrund der Straßensperrungen im Zuge der Veranstaltungen kam es insbesondere im Innenstadtbereich von Friedberg zu Verkehrsbehinderungen.

Während der Tiefgaragenparty mussten die polizeilichen Einsatzkräfte mehrfach tätig werden. So wurden bei den Einlasskontrollen der Sicherheitskräfte des Veranstalters bei drei Kontrollierten Betäubungsmittel in geringen Mengen aufgefunden und der Polizei zur weiteren Sachbearbeitung übergeben.

Mehrere Besucher wurden aufgrund starker Alkoholisierung von den Sicherheitskräften von der Veranstaltung ausgeschlossen. Hier musste die Polizei mit der Erteilung von Platzverweisen tätig werden und die „Partygänger“ auf den Heimweg schicken. Nach Ende der Party wurde uns ein „Vermisster“ gemeldet, der noch wohlbehalten seinen Eltern überstellt werden konnte.

Gegen 19.00 Uhr stellte ein Anwohner aus der Ludwigstraße einen mutwillig beschädigten Briefkasten im Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses fest, der mutwillig im Laufe des Nachmittags eingeschlagen wurde. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 100 Euro.

Gegen 19.35 Uhr wurden die Polizei zu einer Schlägerei in die Aichacher Straße gerufen. Hier kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen bedrängte eine Gruppe Jugendlicher ein Mädchen. Ein 16-Jähriger wollte dem Mädchen helfen und wurde aus der Gruppe heraus zu Boden geschlagen. In der Folge wurden weitere Personen aus der Gruppe heraus mit Faustschlägen massiv angegangen. Anschließend flüchteten die Täter. Der 16-Jährige wurde zur Untersuchung und zur Wundversorgung von Kräften des Rettungsdienstes in das Krankenhaus Friedberg eingeliefert. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Friedberg nach Zeugen des Vorfalls, die Hinweise auf die Tätergruppe geben können. Von den Tätern liegt derzeit nur eine vage Beschreibung der Bekleidung vor: einige trugen auffällige Schuhe der Marke Nike und weiße Langarm-T-Shirts, sog. „Longsleeves“. Ein Tatverdächtiger konnte später noch ermittelt werden, er leugnet jedoch die Tatbeteiligung.

In der Zeit von 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr wurde einer 19-Jährigen während ihres Aufenthalts bei der Tiefgaragenparty von einem Unbekannten die Geldbörse aus der Jackentasche entwendet. Der Täter erbeutete einen geringen Bargeldbetrag. Hinweise auf den Taschendieb nimmt die Friedberger Polizei unter Telefonnummer 0821/323-1710 entgegen.

Gegen 20.00 Uhr kam es in der Tiefgarage zwischen einem 19-Jährigen und einer 18-Jährigen zu einem Streit in deren Verlauf der 19-Jährige das Mädchen schlug und beleidigte. Das Mädchen erlitt leichte Verletzungen.

Anzeige