Home » Blaulicht-News » News Überregional » News Raum Kempten » Kaufbeuren/B12: Beim Wenden Unfall verursacht und geflüchtet
Unfallflucht
Symbolfoto: Wolfilser - Fotolia

Kaufbeuren/B12: Beim Wenden Unfall verursacht und geflüchtet

Am Samstagabend, den 29.02.2020, ereignete sich auf der Bundesstraße 12 bei Kaufbeuren ein Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht.
Ein 71-jähriger, ortsunkundiger Pkw-Fahrer fuhr vom Verteilerkreisverkehr auf die B12 in Fahrtrichtung Kempten auf. Ursprünglich wollte der Mann aber nach München. Aus diesem Grund wendete der Mann auf der Bundesstraße, um auf die richtige Fahrspur zu gelangen. Beim Wenden stieß er schließlich mit einem anderen Pkw zusammen, welcher auf der B12 Richtung Kempten unterwegs war. Der 33-jährige Fahrzeuglenker konnte noch ausreichend auf die Gegenfahrbahn ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. In diesem Augenblick kam glücklicherweise kein Fahrzeug entgegen. Der 71-jährige setzte nach dem Zusammenstoß sein Wendemanöver fort und fuhr über den Grünstreifen der Ausfädelungsspur wieder in den Verteilerkreisverkehr ein. Ohne sich um den Unfallgegner zu kümmern, fuhr er anschließend Richtung München weiter.

An der Unfallstelle konnte schließlich das Kennzeichen des Unfallverursachers aufgefunden werden. Nach einer gezielten Fahndung konnte er letztlich in einer Tankstelle bei Jengen von einer Streife der Polizeiinspektion Buchloe festgestellt werden.

Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand schwer verletzt. Die Beifahrerin des geschädigten Pkw zog sich lediglich leichte Verletzungen am Arm zu.

Den 71-jährigen Unfallverursacher erwartet nun eine Strafanzeige, unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht.

Anzeige
WhatsApp chat