Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Fußgänger beleidigt Polizeibeamte
Festnahme
Symbolfoto: BillionPhotos.com - Fotolia

Augsburg: Fußgänger beleidigt Polizeibeamte

Zunächst hatte sich ein Mann in Augsburg am 29.02.2020 vor den Augen der Polizei falsch verhalten und dann beleidigte er auch noch die Polizeibeamten.
Am Samstag gegen 02.45 Uhr lief ein 22-Jähriger trotz roter Fußgängerampel über die Georg-Haindl-Straße. Offenbar achtete er dabei nicht auf den fließenden Verkehr und übersah auch den Streifenwagen, der sich unmittelbar vor der Ampel befand. Die Beamten sprachen daraufhin den jungen Mann auf Grund seines riskanten Verhaltens an. Dieser ignorierte die Beamten und lief unbeirrt weiter. Als er schließlich angehalten werden konnte, zeigte er sich völlig unkooperativ, beleidigte die Beamten und versuchte sich mehrmals loszureißen. Letztendlich musste der Mann zu Boden gebracht und gefesselt werden.

Um seine Identität feststellen zu können, musste der 22-Jährige die Beamten zur Dienststelle begleiten. Der Staatsanwalt ordnete zwischenzeitlich eine Blutentnahme an. Ein Atemalkoholtest ergab zuvor einen Wert von knapp 1,5 Promille. Der junge Mann muss sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, falscher Namensangabe und Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung verantworten.

Anzeige
WhatsApp chat