Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Jettingen-Scheppach/A8: Zwei Jugendliche Steinewerfer auf einer Autobahnbrücke
Stein Hand
Symbolfoto: StockSnap - Pixabay

Jettingen-Scheppach/A8: Zwei Jugendliche Steinewerfer auf einer Autobahnbrücke

Auf der Suche nach zwei Steinewerfern, die am 02.03.2020 auf einer Autobahnbrücke bei Jettingen-Scheppach auftraten, sucht die Polizei und bittet um Hinweise.
Nachdem am Montagnachmittag Steine von einer Autobahnbrücke über die A 8 geworfen wurden und mindestens zwei Autofahrer ausweichen mussten, ermittelt die Polizei wegen Gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr.

Ein Autofahrer war dabei gegen 17.15 Uhr in Richtung München unterwegs, als er zwei Jugendliche auf der Brücke vor der Anschlussstelle Burgau erkannte. Er konnte auf dem linken Fahrstreifen fahrend nach rechts ausweichen, so dass sein Fahrzeug nicht getroffen wurde. Die beiden auf der Autobahnbrücke stehenden etwa 16-jährigen Jugendlichen hätten gelacht und den Autofahrern den Mittelfinger gezeigt. Auch einem Autofahrer, welcher in der Gegenrichtung unterwegs war, fielen die Jugendlichen auf. Er konnte ebenfalls geworfenen Steinen ausweichen, in dem er sein Auto nach rechts steuerte.

Wer fährt so ein orange-weißes Kleinkraftrad?
Trotz Fahndung durch mehrere Streifenfahrzeuge konnten die Jugendlichen nicht mehr ermittelt werden. Einer der jungen Männer soll einen schwarzen Helm mitgeführt haben, sowie eine blaue Jacke getragen haben. Auf der Brücke wurde ein orange-weißes Kleinkraftrad gesehen.

Die Autobahnpolizei Günzburg bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise zu den Jugendlichen bzw. dem orange-weißen Kleinkraftrad unter der Telefonnummer 08221/919-311.

Anzeige
WhatsApp chat