Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Senden » Senden: Familie sei verflucht – Betrügerin unterwegs
Blaulicht Einsatzfahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Senden: Familie sei verflucht – Betrügerin unterwegs

Die Polizeistation Senden ermittelt derzeit wegen eines Falles von versuchtem Betrug, welcher sich am vergangenen Samstag, den 29.02.2020 zugetragen hat.
Eine 77-jährige Frau wurde in der Bahnhofstraße von einer Unbekannten angesprochen, welche ihr erklärte, dass sie und ihre Familie verflucht sei. Die Unbekannte bot der 77-Jährigen ihre Hilfe beim Lösen des Fluches an. Im weiteren Verlauf sollte die 77-Jährige hierfür allerdings Geld und Wertsachen aus ihrer Wohnung holen und an die Unbekannte übergeben. Hier wurde die 77-Jährige stutzig, woraufhin die Unbekannte die weitere Unterhaltung abbrach. Die Unbekannte war im Beisein einer zweiten weiblichen Person, welcher sie angeblich ebenfalls geholfen habe.

Möglicherweise wurden bereits weitere Personen angesprochen und eine Hilfeleistung beim Lösen eines Fluches angeboten. Diese sollen sich bitte mit der Polizeistation Senden unter der Telefonnummer 07307/91000-0 in Verbindung setzen.

Anzeige
WhatsApp chat