Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Eierwerfer trotz versuchter Flucht festgenommen
Eier
Symbolfoto: Topi Pigula - Pixabay

Augsburg: Eierwerfer trotz versuchter Flucht festgenommen

Gestern Nacht, am 11.03.2020, erhielt die Polizei Mitteilung, dass Personen größere Eiswürfel auf die Straße werfen würden. Eine Streife wurde an die Örtlichkeit beordert.
In der Philippine-Welser-Straße, im Bereich der 20er Hausnummern, konnten die Beamten feststellen, dass es sich um rohe Eier handelt, die bis zu den Gleisen am Moritzplatz lagen. Auf der Dachterrasse des dortigen Gebäudes wurden leere Alkoholflaschen sowie weitere kaputte Eier entdeckt. Fündig wurden die Polizeistreifen schließlich bei der Durchsuchung der Kellerräume. Hier trafen sie auf die fünfköpfige Personengruppe im Alter von 18 bis 23 Jahren und fanden weitere Alkoholflaschen und kaputte rohe Eier.

Bei der Überprüfung der Personen stellte sich heraus, dass der 23-Jährige mittels Haftbefehl gesucht wurde. Noch vor Festnahme flüchtete die Person und konnte in der Annastraße durch eine Polizeistreife gestellt und festgenommen werden. Bei der Flucht der Person, versuchte eine 18-Jährige aus der Gruppe die Beamten an der Verfolgung zu hindern, indem sie ihre Tasche vor die Füße der Beamten warf und die Einsatzkräfte versuchte festzuhalten. Ihr Vorhaben die Festnahme zu vereiteln führte sogar soweit, dass die 18-Jährige vor den fahrenden Streifenwagen springen wollte. Die Beamten konnten einen Unfall nur durch schnelles Festhalten der Person vermeiden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens im Gebäude wird derzeit noch geprüft.

Die Personengruppe muss sich nun wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch verantworten. Die 18-Jährige erwartet zudem noch eine Anzeige wegen Gefangenenbefreiung und Widerstand gegen Polizeibeamte.

Anzeige
WhatsApp chat