Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Mietingen: Trotz Gegenverkehr überholt – drei Personen verletzt
Blaulicht Notarzt Rettungsdienst
Symbolfoto: Mario Obeser

Mietingen: Trotz Gegenverkehr überholt – drei Personen verletzt

Trotz Gegenverkehrs überholte am heutigen Freitagvormittag, den 13.03.2020, eine Autofahrerin bei Mietingen.
Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war die 31-Jährige kurz nach 11.00 Uhr auf der Kreisstraße von Baltringen in Richtung Laupheim unterwegs. In einer langgezogenen Kurve überholte die VW-Fahrerin eine Kolonne. Zeitgleich kam ein 56-jähriger VW-Fahrer entgegen. Der Mann wich nach rechts aus, dennoch stießen die beiden VW zusammen. Die mutmaßliche Verursacherin kollidierte auch noch mit einem Kleintransporter, den sie überholen wollte.

Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei rückten aus. Auch ein Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle. Der VW-Fahrer erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. Im Auto der Frau befanden sich ein 36-jähriger Beifahrer und ein 6-jähriges Kind. Die Fahrerin und das Kind erlitten eher leichte Verletzungen. Die Verkehrspolizei aus Laupheim hat die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen und den Führerschein der mutmaßlichen Verursacherin einbehalten. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beträgt rund 30.000 Euro. Die beiden VW wurden abgeschleppt. Die Straße war für knapp zwei Stunden gesperrt.

Hinweis der Polizei: Wer überholt, darf niemanden behindern oder gefährden. Auch weil das Überholen so gefährlich ist empfiehlt die Polizei, lieber einmal weniger zu überholen und dafür sicher anzukommen.

Anzeige
WhatsApp chat