Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Mann zielt mit Luftgewehr aus dem Fenster einer Obdachlosenunterkunft
Luftgewehr mit Kugeln
Symbolfoto: Felix Abraham

Mann zielt mit Luftgewehr aus dem Fenster einer Obdachlosenunterkunft

Am Sonntag, den 22.03.2020, gegen 12.30 Uhr, erhielt die Polizei die Mitteilung, dass ein Mann mit einem Gewehr aus dem Fenster einer Obdachlosenunterkunft in Kaufbeuren zielen würde.
Dies löste einen Großeinsatz bei der Polizei aus. Bevor die Einsatzkräfte das Gebäude absichern konnten, flüchtete der unbekannte Mann. In seinem Zimmer wurde eine Langwaffe aufgefunden, welche daraufhin durch die Polizeibeamten sichergestellt wurde. Unklar war jedoch, ob der Mann weiterhin bewaffnet war. Daher wurde der Bahnverkehr im Bereich Kaufbeuren vorerst eingestellt. Es konnte kurz darauf ermittelt werden, dass sich der Mann, dessen Personalien durch erste Befragungen festgestellt wurden, bei einer Bekannten in Kaufbeuren aufhalten würde. Tatsächlich konnten die Polizisten den 43-Jährigen im Umfeld dieser Wohnung aufgreifen und auf die Dienststelle verbringen.

Nach bisherigen Erkenntnissen handelte es sich bei o.g. Langwaffe um ein Luftgewehr. Dieses war zwar geladen, allerdings wäre damit nicht geschossen worden. Da der Mann außerdem mit einem Fahrrad flüchtete und drogen- und alkoholtypische Auffälligkeiten zeigte, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Ihn erwartet nun unter anderem eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Anzeige
WhatsApp chat